05.09.21 120 Fotos aus Embrach (ZH)

Soeben habe ich es geschafft, 120 Fotos aus dem Zürcher Unterland, nämlich aus Embrach, fertig zu bearbeiten und auf picswiss.ch hochzuladen.

Die nächste Bildserie wird aus Wallisellen (ZH) sein.

04.09.21 Rotkreuz (ZG)

In Rotkreuz (Gemeinde Risch) hats mir gefallen. Dieses Dorf ist gut gegliedert, so dass wichtige Örtlichkeiten (Bahnhof, Schulen, Kirchen, Sportplatz, Arbeitsplätze, Einkaufsmöglichkeiten, etc.) nahe beieinander liegen.
Der moderne Dorfteil "Suurstoffi" bietet beeindruckende Architektur, wie hier dieses Gartenhochhaus nahe beim Bahnhof.
Auch die Hochschule Luzern ist in diesem Areal in diversen Gebäuden untergebracht.
Ein Gebäude ist ein CO2-neutrales Holzhochhaus.

Ja, ich habe gestaunt.

 

13.08.21 Sosoga-Tage

Wenn ich von Sosoga-Tagen spreche, bedeutet dies, dass ich an einem sonnigen Tag mit der Sony und dem GA (Generalabonnement der SBB) unterwegs bin, um neue Bildserien zu erstehen.

 

SOnneSOnyGA :-)

Diese Male führten mich solche Tage nach Dübendorf (Bild), Schwerzenbach (ZH) und in die Gemeinde Risch (ZG).

Zur Zeit arbeite ich zu Hause an der Bildserie aus Dübendorf (170 Bilder).

24.07.21 Schönwetterresultate

Der Juli ermöglichte es mir, mich immer mal wieder in den Zug zu setzen, um neue Reiseziele anzugehen. So habe ich sieben Ortschaften besucht und fotografiert:
Uetendorf (BE), Siebnen (SZ), Schübelbach (SZ), Buttikon (SZ), Reichenburg (SZ), Volketswil (ZH) und Dübendorf (ZH).
Für die nächsten Tage werde ich oft vor dem Computer sitzen, um diese Bildserien für Euch aufzubereiten.

Bei diesem Wetter kann man mich beobachten, wie ich jeweils eine Dorfmetzgerei aufsuche, um mir ein Stück frischen Delikatessfleischkäse (1,5 bis 2 cm) zu kaufen, den ich nachher genüsslich verzehre.

Die Kalorien, die ich verheize, brauchen Ersatz ;-)

Die Bilder hier sind aus Volketswil.

03.07.21 Kloten (ZH)

Eine Dorfstrasse mit ein paar ehemaligen Bauernhäusern lässt die Vergangenheit von Kloten erahnen. Der Rest wirkt städtisch, denn Kloten ist mit seinen rund 17'500 Einwohnerinnen und Einwohnern eine Stadt. Für mich gab es einiges zu entdecken, das mich beeindrucken konnte.
Die Bildserie werde ich bald veröffentlichen können.

Ein schöner Freitag erlaubte es mir, meine Arbeit kurz zu unterbrechen, um Uetendorf bei Thun kennenzulernen.

26.06.21 Bildserie aus Gossau und Ottikon (ZH) ist online.

Oft war während der vergangenen Tage der Himmel stark bewölkt, und Gewitter und starke Regenfälle bedrohten verschiedene Gegenden der Schweiz. So konnte ich in Ruhe alle eingeholten Fotos bearbeiten und online stellen.
Jetzt warte ich natürlich wieder auf sonnige Tage, damit ich weitere Ortschaften fotografierend besuchen kann.
Welche es sein werden, entscheidet die jeweilige Schönwetterlage vor Ort.
Hier gehts zu der Bildserie aus Gossau (ZH).

15.06.21 Vier Gemeinden im Baselbiet besucht

Am 11. Juni wanderte ich von Dorf zu Dorf, beginnend in Buckten ("Geburtsort" von HD Läppli). Später durchstreifte ich Känerkinden und Wittinsburg.
Am 15. Juni fuhr ich ein zweites Mal mit dem "Läufelfingerli" nach Buckten, um Motive einzufangen, die Nachmittagslicht brauchen.
Nachher spazierte ich nach Rümlingen (siehe Bild), um diesen kleinen Ort zu fotografieren.
Auch für diese Fotos benötige ich noch etwas Zeit, bis ich sie präsentieren kann.
Schönes Wetter ist Ausflugswetter für mich, schlechtes Wetter Home-Office ;-)

14.06.21 Gossau im Kanton Zürich

Gossau (ZH) stand schon lange auf meiner Liste der Ortschaften, die ich einmal fotografieren will.
Mit der S-Bahn fuhr ich bis Wetzikon und stieg dort in den Bus nach Gossau um, der mich mitten ins Dorfzentrum brachte.
Ich fand einige sehenswerte Motive und genoss bei angenehmer Wärme und einer leicht kühlenden frischen Brise einen erfreulichen Tag.

In Gossau (ZH) unterrichtete der Sekundarlehrer Ernst Brugger, der später Bundesrat wurde. Ihm zu Ehren gibt es einen Ernst-Brugger-Platz.
Für die Bearbeitung der Bilder brauche ich noch einige Tage.

05.06.21 Besuch von Effretikon-Illnau (ZH)

Nach vielen bedeckten und teilweise regnerischen Maitagen fuhr ich zweimal los in Richtung Effretikon und Illnau (ZH).
So kann ich derzeit an zwei Bildserien über diese Sadt und das Dorf arbeiten, die zusammen mit anderen Dörfern und Weilern die Gemeinde Illnau-Effretikon bilden.

In Illnau erfreute ich mich der freundlichen Menschen.
Laufend wurde ich lächelnd gegrüsst, und es ergaben sich drei entspannte Gesprächsrunden. Danke Illnau ;-)

Bild: Bahnhof Illnau (Kulturgut)

02.05.21 Bilder aus der Gemeinde Wünnewil-Flamatt (FR)

160 Fotos aus Wünnewil und Flamatt habe ich zu einer Fotoserie zusammengestellt. Auf diesem Bild sehen wir das stattliche Zollhaus in Sensebrücke, einem Dorfteil von Flamatt, nahe von Neuenegg (BE).
Hier ist der Link zur Bildserie.

27.04.21 Läufelfingen (BL) im Homburgtal

An der alten Hauensteinlinie zwischen Sissach und Olten liegt der Passfussort Läufelfingen, der ein sehenswertes Kirchengeviert hat. Früher war hier die Gips-Industrie ansässig. Aber das ist mittlerweile Geschichte.
Die Bildserie befindet sich hinter dem Link https://www.picswiss.ch/13-BL/BL-134-01.html.
Das Foto hier zeigt das Pfarrhaus.

19.04.21 Neuenegg (BE)

An der Sense, die zugleich in dieser Region die Grenze zwischen den Kantonen Fribourg und Bern bildet, liegt Neuenegg (BE).
Bekannt ist der Ort, weil hier zwei Schlachten stattgefunden haben, wovon ein Denkmal beim Weiler Bramberg und eines über dem Dorf Neuenegg zu sehen ist.
Die Firma Wander AG stellt hier seit 1904 die "Ovomaltine" her, ein Kraftnährungsmittel, das sehr beliebt ist.
Die Bildserie befindet sich hier: Neuenegg.
Das Foto hier zeigt das Gemeindehaus.

17.04.21 Herzfrequenzen

All die Motive aufzusuchen, um ihnen direkt gegenüber stehen zu können, braucht einige Schritte. So sind schnell einmal drei oder mehr Stunden gewandert. Dass das Herz gefordert wird, zeigt sich, wenn ich steil aufwärts schreiten muss. So erspare ich mir den Besuch ins Fitnesscenter ;-)
Entspannen kann ich mich dann während des Reisens in Bus und Zug.

16.04.21 Le Mouret, Giffers, Villars-sur-Glâne, etc.

Die Ausflüge ins Freiburgerland häuften sich. So besuchte ich weitere Regionen, wie die Gemeinde Le Mouret (mit verschiedenen Weilern), Giffers, Tentlingen und Villars-sur-Glânes. Dabei konnte ich einge alte Bauernhäuser ausfindig machen und fotografieren.

Aber auch zwei Besuche im Kanton Basel-Landschaft bereicherten meine Sammlung: Oberdorf und Ziefen empfingen mich und meine Kamera.

 

https://www.picswiss.ch/inhalt.html

26.03.21 Im Kanton Fribourg unterwegs

Marly ist eine der grösseren Ortschaften im Kanton Fribourg und schnell erreichbar von Fribourg aus. Der alte Dorfkern ist klein und bietet nur wenige Sehenswürdigkeiten.
Auf diesem Bild ist ein gut erhaltener ehemaliger Bauernhof zu sehen, und hinten zeigt sich die Kirche Saints-Pierre-et-Paul.
Die Bildserie zu Marly findet man hinter diesem Link.

 

Am 24. März war ich in der Gemeinde Le Mouret unterwegs, die viele kleine Weiler hat.

06.03.21 Saisonstart 2021

Sonne und Bise ermöglichten mir, am 6. März 2021 die neue Fotosaison zu eröffnen.
So fuhr ich nach Witterswil und Bättwil im hinteren Leimental im Bezirk Dorneck (SO).
Das ergab zwar zwei kleine Bildserien, aber der Start ist geglückt.

 

Zur Zeit werden jede Minute rund 100 Fotos von picswiss auf meiner privaten Site und Google Maps abgerufen. Das motiviert mich auch in diesem Jahr, möglichst viele Fotos einzufangen, die meinem Publikum nützlich sein könnten.

 

Ich freue mich darauf.

 

(Foto vom 6. März 2021: Kirche St. Katharina in Witterswil)


28.10.20 Winterpause

Meine Fotosaison 2020 ist abgeschlossen.
Die Bildserien aus Wattenwil und Toffen sind online.
Diejenige von Seftigen wird in den nächsten Tagen aufgeschaltet.

Im Winterquartal werde ich kurzfristig Regionen besuchen, die mich wegen ihrer winterlichen Schönheit ansprechen.
Allerdings wünsche ich mir dazu viel Schnee und sonniges Wetter.

Ich danke all meinen Gästen und Kunden, die picswiss.ch immer mal wieder besuchen. Das freut mich sehr.

18.09.20 Da gibt es noch das Gürbetal ...

Dicht besiedelt ist das Gürbetal nicht, das zwischen Bern und Thun westlich der Aare liegt. Viele Dörfer zeigen sich hier in einer beschaulichen Grösse mit ein paar Sehenswürdigkeiten.
Bekannt ist das Gürbetal wegen des Sauerkrauts, das hier produziert wird.
Ich besuchte während der letzten Tage Wattenwil, Seftigen und Toffen.
(Die Fotos hier sind aus Toffen.)

14.09.20 Das schöne Wetter hält an und lässt mich reisen

Trotz des schönen Wetters bleibe ich manchmal zu Hause, da sich die digitalen Daten anhäufen, und ich darauf achten muss, dass ich die Übersicht nicht verliere ;-)
So habe ich die Bildserien aus Ostermundigen, Bümpliz, Baar und Neyruz abarbeiten können. Die nächste Bildserie, an der ich arbeite, ist diejenige aus Matran.

Bereits fotografiert habe ich in Affoltern am Albis (ZH) und in der Gemeinde Emmen (LU). Weiterhin stelle ich Bilder sowohl Wikipedia wie auch Google zur Verfügung.

Das Foto hier zeigt das Schulhaus und die Gemeindeverwaltung von Neyruz (FR).

25.08.20 Lange Schönwetterperiode

Im August gab es so viele Schönwettertage, dass ich oft unterwegs war, um neue Ortschaften zu besuchen.
Dies waren Pfäffikon (ZH), Turgi (AG), Neuenkirch (LU), Ostermundigen (BE), Bümpliz-Bern (BE), Baar (ZG) und kürzlich Neyruz (FR) und Martan (FR).
Somit liegen nun sehr viele Dateien zur Bearbeitung vor, die ich während der bewölkten Zeit abarbeite.

Die 'Postkarte' links stammt aus Neuenkirch.

23.07.20 Olten, Wetzikon und Pfeffingen

Es ist Jahre her, dass ich Olten (SO) das erste Mal fotografisch besucht habe. Daher ist es mein Wunsch gewesen, diese Stadt wieder einmal zu besuchen, um noch mehr Motive und alte besser aufzunehmen.
Auch Wetzikon (ZH) stand schon lange auf meiner Liste der noch zu fotografierenden Städte.
Da die Burg Pfeffingen im August 2017 fertig saniert worden ist, habe ich dieses Dorf heute Morgen kurz aufgesucht.
So liegen als wieder einige Bilddateien auf meinen Speichern, die bearbeitet werden wollen.

(Foto: die Altstadt von Olten)

08.07.20 Maskenpflicht im ÖV

Die Zeit rast für mich. Da jede Woche einmal schönes Wetter gewesen ist, habe ich weitere Ortschaften besuchen können, wie Wettingen (AG), Nottwil (LU) und Rothenburg (LU).

Neu ist, dass ich jetzt im ÖV mit Gesichtsmasken unterwegs bin. Das hindert mich aber in keiner Weise, weiterhin durch die Schweiz zu fahren, um für picswiss.ch neue Bildserien anzufertigen. Die Schweiz bietet so viel Sehenswertes.

28.06.20 Fünf neue Bildserien online

Heute Sonntag, am 28. Juni, habe ich meine neueste Bildserie fertig gestellt und hochgeladen. Sie zeigt Hinwil (ZH).

 

Die Tage zuvor habe ich Dietikon (ZH), Schlieren (ZH), Wichtrach (BE) und Triengen (LU) auf picswiss.ch gestellt.

 

Das Zugreisen mit Maske ist gewöhnungsbedürftig, und ich bin jedes Mal froh, wenn ich sie wieder abziehen und entsorgen kann.

03.06.20 Bottmingen (BL) in einer neuen picswiss-Bildserie

Dank schönem Wetter konnte ich einige Ortschaften bereisen und fotografisch erkunden:
Bottmingen (BL)
Münsingen (BE)
- Triengen und Winikon (LU)
- Wichtrach (BE)
- Schlieren (ZH)
Somit kann ich in den nächsten Tagen viel Bildmaterial bearbeiten.

Foto: Wasserschloss Bottmingen

20.05.20 Demnächst neue Bildserien ;-)

Nun ist es für mich wieder möglich, Fotoreisen anzugehen.
Zwar im ÖV mit Maske, aber immerhin ;-)
So habe ich das Gundeldinger-Quartier in Basel erkundigt und am Dienstag, dem 19.05.20, Münsingen im Aaretal (BE).
Auf dem Foto links sind die beiden folgenden Gebäude zu  sehen:
Südpark und Meret Oppenheim Hochhaus
(Architektur: Herzog & de Meuron, Basel)

 

Mein YouTube-Kanal: Roland Zumbuehl

02.05.20 YouTube-Kanal: Roland Zumbuehl

29 Präsentationen von picswiss sind nun auf YouTube zu sehen. Dazu gekommen sind noch weitere sieben Quiz mit je 15 weiteren Fragen.
Ich hoffe, dass ich bald einmal wieder unterwegs sein kann, um neue Motive zu finden und zu fotografieren.

11.04.20 Picswiss-Quiz und weitere picswiss-Videos

Fleissig arbeite ich täglich an weiteren YouTube-Videos.
Zur Zeit sind 9 Quiz à je 15 Fragen zur Kultur, Geschichte und Geografie der Schweiz abrufbar.
Hinzu gekommen sind 7 weitere "Best-of-picswiss"-Videos, wovon zwei speziell sind. Eines zeigt die 26 Schweizer Hauptstädte und eines bekannte Alpenpässe.
Allgemein ist mein Kanal bei YouTube unter folgendem Link abrufbereit.

01.04.20 Kein Aprilscherz. Ich bin jetzt auch ein YouTubler.

Wenn der Staat einem empfiehlt zu Hause zu bleiben, kann man versuchen, neue Ideen umzusetzen. Also fragte ich mich, ob ich auf YouTube mein umfangreiches Bildmaterial zeigen soll. Ich suchte nach einem geeigneten Schnittprogramm, wurde fündig und studierte es. Nach und nach erkannte ich, wie ich, vorerst einmal, einfache Clips zusammenstellen kann. So werde ich nun laufend neue Clips erstellen, die knapp drei Minuten Abspielzeit haben. Ich nenne den Kanal: "Best of picswiss".

29.03.20 Neue Foto-Saison für picswiss.ch

Während des Winters gab es für mich, mangels Schnee, keine Gelegenheit, Dorf- und Landschaftsbilder aufzunehmen.
Jetzt, wo ich meine neue Foto-Saison habe eröffnen wollen, werde ich gebeten, zu Hause zu bleiben: stayathome.
Somit kann es etwas dauern, bis ich wieder fotografisch unterwegs sein kann. Ich habe Geduld.

23.11.19 Zwei kleinere Bildserien aus dem Freiburgischen

Da gab es plötztlich einen wunderschönen Wettertag, an dem ich mich kurzfristig entschloss, ins Freiburgische zu fahren. Der Kanton Freiburg gefällt mir seiner grünen, hügligen und dorfreichen Landschaft wegen. Ich erkundete am selben Tag zwei Dörfer, die relativ nahe beieinander liegen: Courtepin und Belfaux.
Hätte es noch mehrere solche nebelfreien Tage gegeben, hätte ich noch mehr Dörfer im Kanton Fribourg besucht. Gut, bald wird mir das Jahr 2020 weitere Möglichkeiten geben. Ich freue mich darauf.

 

Vielleicht schaffe ich es, diesen Winter schneereiche Landschaften bei Sonnenschein zu fotografieren. Einfach in den Zug steigen und mich irgendwo hinfahren lassen ...

 

Bild: Eglise St. Etienne à Belfaux (FR)

 

21.11.19 20 Millionen Bildabrufe auf google maps

Etwa 2'850 meiner Fotos zeige ich auch auf google maps. Dass diese dort Beachtung finden, erkenne ich aufgrund der links stehenden Mitteilung, die mir Google gemailt hat. Zur Zeit werden somit monatlich mehr als zwei Millionen dieser Fotos aufgerufen.


Das bedeutet:
täglich mehr als 66'667
oder
stündlich mehr als 2'778

oder

pro Minute mehr als 46 Abrufe.

 

Hinweis: Das hat nichts mit den "besten Fotografen" zu tun, eher mit
den fleissigsten ;-)

03.11.19 picswiss-Foto-Saison 2019 ist beendet.

Während dieser Foto-Saison (März bis Ende Oktober) konnte ich rund 40 Bildserien erarbeiten und präsentieren. Alle Reisen unternahm ich mit den öffentlichen Verkehrmitteln und genoss dies. Nach längeren Wanderungen entspannt in ein Zugabteil zu sitzen und sich heimfahren zu lassen, möchte ich nicht mehr missen. So freue ich mich aufs Jahr 2020, und ich bin gespannt, wohin mich das kommende Jahr führen wird.

03.11.19 Der Bezirk Meilen fast vollständig auf picswiss.ch

Mit Ausnahme der beiden Dorfteile Itschnach (Küsnacht) und Uerikon (Stäfa) besuchte und fotografierte ich alle Dörfer des Bezirks Meilen. Immer wieder traf ich auf alte, schön herausgeputzte Riegelbauten, die mir jedes Mal Freude bereiten, wenn ich ihnen begegnen darf. Ich liess mich aufgrund eines Wunsches auch in den Bezirk Uster verführen, wo ich Egg und Esslingen durchschlenderte.
Im Kanton Baselland nahm ich neu Füllinsdorf in mein Projekt auf.
Auf Google gibts zur Zeit pro Monat rund 2 Millionen Zugriffe auf Fotos aus meiner Kamera.
Die neuen Bildserien sind wie gewohnt auf https://www.picswiss.ch/inhalt.html zu finden.

02.10.19 Dorf um Dorf des rechten Zürichseeufers

Auch im September bereiste ich das rechte Zürichseeufer und besuchte Dorf um Dorf: Küsnacht, Zollikon, Zollikerberg, Erlenbach und Hombrechtikon. Mit Ausnahme der Bildserie aus Hombrechtikon sind die anderen Serien bereits seit Tagen online.
Einzelne der Bilder stelle ich Google zur Verfügung. Dabei staune ich, wie oft diese Bilder dort angeschaut werden. Klar, mir ist bewusst, dass diese Bilder in Sekundenbruchteile 'betrachtet' werden. Aber es zeigt sich, dass Bilder auf Google Map gefragt sind. In der Regel sind es rund 30'000 Bilder pro Tag. Aber es gab schon Tage, da waren es über 60'000.

03.09.19 Das rechte Zürichseeufer

Der Monat August ist für mich im Nu vergangen, denn ich war oft unterwegs. Ich bereiste Lausen und Itingen im Kanton Baselland, Moutier im Kanton Bern, und ich begann die rechte Zürichseeseite zu besuchen. Nun kenne ich folgende Ortschaften etwas genauer: Stäfa, Männedorf, Uetikon, Meilen und Herrliberg. Das Foto links zeigt den Dorfplatz von Uetikon mit dem Gemeindehaus. Dieses Dorf hat mich städtebaulich angenehm überrascht, weil der Dorfkern kompakt wirkt, und man dort vieles findet, was zu einem lebendigen Dorf gehört: Gemeindehaus, Reformierte Kirche, Katholische Kirche, Schulanlagen, Friedhof, Restaurants, Alterswohnungen, coop, Bäckerei, Bibliothek, Post, Drogerie, Museum, Kantonsschule u.a.m.
Sofern das Wetter mitspielt, werde ich vermutlich noch Küsnacht, Zollikon und Erlenbach aufsuchen. Seit mehr als einem Jahr bin ich nun mit dem GA unterwegs und staune, dass ich mich nicht schon früher dazu entschieden habe, ein solches zu nutzen. Die neuen Bildserien sind bei https://www.picswiss.ch/inhalt.html aufgelistet.

21.07.19 Bettlach und Bellach nicht verwechseln

Bettlach und Bellach sind die restlichen zwei Dörfer zwischen Solothurn und Grenchen, die an der Bahnlinie liegen. Bettlach präsentiert sich aus meiner Sicht interessanter und kompakter. Schon alleine die beiden architektonisch faszinierenden Kirchen sind einen Besuch wert.
Foto: Katholische Kirche St. Klemenz

11.07.19 Zwischen Solothurn und Grenchen

Zwischen Solothurn und Grenchen liegt Selzach, das vor allem bekannt ist wegen der Storchenstation in Altreu an der Aare.
Das Dorf selber zeigt sich bescheiden, obschon es einige Gebäude hat, die die Besucher interessieren könnten. Es gibt sogar noch eine Metzgerei und drei Bäckereien, was in einem eher kleinen Dorf nicht mehr selbstverständlich ist.
Foto: Mehrzweckhalle in Selzach (SO)

03.07.19 Oh, das Rheintal im Kanton St. Gallen ist lang ...

Im Januar hat mich ein Bewohner aus Rebstein im Rheintal angeschrieben, ob ich sein Dorf nicht auch für picswiss.ch fotografieren könnte, da ihm meine Bilder gefallen würden. Also fuhr ich letzte Woche los, und die Bahn brachte mich in etwas mehr als drei Stunden nach Rebstein. Neugierig durchstreifte ich mit wachsamen Augen diesen kleinen Ort und konnte auch hier Motive finden, die ich gerne fotografierte. Es gab dann noch einzelne Gespräche mit zufälligen Begegnungen, was ich immer mag. Auf jeden Fall bekam ich nach der Veröffentlichung dieser Bildserie ein Lob vom anfangs erwähnten Rebsteiner.
Nun warten noch andere Dörfer im Rheintal auf mich. Auf jeden Fall will ich noch mehrmals dorthin.
Bild: Minnesänger beim Eingang des Dorfmuseums, dem ehem. Spritzenhaus

03.07.19 Pieterlen und Lengnau (BE) am Jurasüdfuss

Am Jurasüdfuss durchwanderte ich in letzter Zeit Pieterlen und Lengnau (zur Zeit in Arbeit). Diese Dörfer liegen zwischen Biel und Grenchen auf bernischem Kantonsgebiet. Auf den ersten Blick zeigten sich mir wenige sehenswerte Gebäude, und so kam ich mir etwas verloren vor. Aber mit jedem Schritt offenbarten sich später durchaus ansprechende Motive aus der Vergangenheit und der Gegenwart.
Bild: Abdankungshalle auf dem Friedhof von Lengnau (BE)

03.07.19 Ortschaft um Ortschaft im Wynental (AG)

So, auch Oberkulm und Gränichen im Wynental sind fotografiert und bereits auf picswiss.ch veröffentlicht. Links zeigen sich das Untervogthaus, das Restaurant Löwen, das Chornhuus und das Wohnhaus der ehem. Mühle.

14.06.19 Weitere Ortschaften aus dem Wynental

Meiner Idee bin ich gerecht geworden, und so besuchte ich die Dörfer Menziken, Burg, Unterkulm und Oberkulm, um diese fotografisch zu erkunden. Dabei fesselte mich die Wrtschaftsgeschichte dieser Orte: Tabakindustrie, Aluminiumwerke und Baumwollindustrie. So erfuhr ich u.a., dass die Firma Burger & Söhne aus Burg, nicht nur weltweit einer der grössten Tabakhändler ist, sondern auch Besitzer der süssen Kägi frets aus dem Toggenburg.
Hier gehts zu den neuen Bildserien aus Menziken, Burg und Unterkulm.
(Foto hier: Menziken)

24.05.19 Das Wynental im Kanton Aargau lockt mich.

Für dieses Jahr habe ich mir vorgenommen, das Wynental mehrmals zu besuchen. Die Reise mit der Bahn dorthin ist für mich einfach und schnell.
So fuhr ich am Donnerstag, dem 23. Mai, nach Reinach (AG). Herrliches Wetter liess es zu, dass sich die Gebäude, die ich fotografieren wollte, bestens präsentieren konnten. Mit diesem Bild zeige ich Euch die ehemalige Untervogtei, die heute als Hotel und Restaurant "Zum Schneggen" betrieben wird. Rechts ist ein ehemaliges Schulhaus, das heute als Gemeindehaus genutzt wird. Geplant sind noch Ausflüge nach Menziken, Gränichen und Unter- und Oberkulm. Da gibt es für mich viel Neues zu entdecken.

14.05.19 Wieder einmal unterwegs im Kanton Fribourg

Angriffig jagte die Bise durch den Kanton Fribourg, als ich das kleine Städtchen Rue und nachher noch das Dorf Ursy besuchte.
Gemütlich war das für mich nicht, dafür zeigte sich die Lanschaft klar gezeichnet unter tiefblauem Himmel, was ich sehr mag.
Der Kanton Fribourg beherbergt unglaublich viele kleine Ortschaften mit zum Teil langen Ortsnamen und auffällig grossen Kirchen.
Die Bildserien werden nicht so gross sein, aber das Wichtigste der Orte zeigen.
Foto: Rue, Europas kleinste Stadt (gemäss Website der Gemeinde)

08.05.19 Vernebelter Start in Kaisten (AG)

Die Wetterprognosen kündigten einen sonnigen Tag an, so dass ich mit grosser Freude in den Zug und später ins Postauto stieg und mich nach Kaisten fahren liess. Aber dort empfing mich dichter Nebel, der sich nicht aus dem Dorf verabschieden wollte. Drei Stunden lang musste ich warten, bis ich endlich die Motive im Dorf aufnehmen konnte, die ich wollte. Aber das Warten lohnte sich, so dass ich jetzt die neue Bildserie zeigen kann: Kaisten (AG).

25.04.19 Wieder einmal im Fricktal

Noch fehlen in meiner Sammlung ein paar Dörfer im Fricktal (AG). Aber Magden 'kenne' ich jetzt, da ich es zweimal besucht und durchwandert habe. Dabei habe ich das erste Mal vom 30-teiligen Glockenspiel des reformierten Kirchgemeindehauses Gässli gehört und gestaunt. Überrascht hat mich, dass dieses Dorf zwei grosse Sporthallen hat, die im Dorfzentrum stehen: Halle Juch und Halle Matte. Der Spaziergang hinauf zum Christkatholischen Pfarrhof ist etwas steil, aber von dort kann man fast das ganze Dorf überblicken. Hier die 130 Fotos aus Magden.

05.04.19 Ortschaften aus der Region von Basel

Wunderbare, frühlingshafte Tage machten es mir möglich, etwas länger in verschiedenen Ortschaften der Region Basel zu fotografieren und mehrmals dorthin zu fahren mit Tram und Bus. So entstanden Bildserien aus Aesch (BL), Pratteln (Bild), Binningen und Allschwil.

 

An der diesjährigen Basler Fasnacht besuchte ich nur die Laternen-Ausstellung auf dem Münsterplatz.

02.03.19 Schönwetterlage und Sporthallen

Einem schweizerischen Sportverband stelle ich einige Bilder von Sporthallen zur Verfügung und habe diesbezüglich sogar weitere Hallen aufgesucht und fotografiert.
Da das Wetter mir oft blauen und klaren Himmel offerierte, begann ich, früher als in anderen Jahren, neue Bildserien zu gestalten. So besuchte ich z.B. Oberwil (BL), Therwil, Birsfelden,
Muttenz und Basel-West.
Auf Google werden zur Zeit täglich rund 18'000 Fotos abgerufen.
Auf picswiss.ch sind es täglich rund 22'000 Fotos.
Bereits ist es ein halbes Jahr her, seit ich nur noch mit öffentlichen Verkehrsmitteln herumreise. Das klappt bestens, auch wenn es hin und wieder zu Verspätungen bei Anschlüssen kommt.



22.02.17 Regionale Haustypen der Schweiz

Vor einigen Tagen habe ich mit einem neuen Projekt begonnen. Aufgrund meiner grossen Fotosammlung ist es mir möglich, Interessierten verschiedene Haustypen der Schweiz fotografisch näher zu bringen. Ich beginne mit der ländlichen Architektur und werde nach und nach auch Bürgerhäuser und andere stattliche Häuser zeigen.
Schlösser und Burgen, Kirchen, öffentliche Gebäude, Industriegebäude, etc. sind zur Zeit aber erst auf picswiss.ch zu sehen.
Hier ist der Link zur neuen Website: https://www.rolandzumbuehl.ch